Formaldehyd- Monitor "if/B", Messwandler, 0-10ppm

Artikelnummer: if/B

  • Formaldehyd- Messbereich: 0 bis 10ppm
  • Temperatur- Messbereich: 0 bis +30°C
  • Luftfeuchte- Messbereich: 15 bis 90% r.F.
  • Analoge Ausgänge: 0-2,5V; 0-5V; 0-10V; oder 4-20mA
  • Digitale I/O: Sample, Data & Error
  • Alarm- Relaisausgang
  • Kategorie: Raumluftschadstoffe


    2.600,72 €

    inkl. 16% MwSt.

    Vor. Lieferzeit: ca. 1 Woche

    : 9 - 10 Werktage

    St.


    Beschreibung

    Formaldehyd- Monitor "if/B", Messwandler, 0-10ppm

    Der PPM Technology- Messwandler if/B (interface board) wurde entwickelt, um das Formaldemeter an Systeme Dritter anzuschließen. Er enthält ein Formaldemeter htV sowie die Interface- Platine und wird zusammen mit einem Stecker- Netzteil und einer Wandhalterung  geliefert. Das Interface kann beim Hersteller so konfiguriert werden, dass es verschiedene Ausgangs- Spannungen oder ein 4-20mA- Stromsignal ausgibt und außerdem ein Alarmrelais schaltet. Verschiedene Betriebsarten sind verfügbar, um einer ganzen Reihe von Nutzungen, Anwendungen und Situationen zu genügen.

    Es gibt ein Konfigurationsmenü, das es dem Anwender ermöglicht, den Ausgangs- Typ, die Betriebsart zu wählen, sowie Ausgangs- Tests und die Abtastrate und auch das Formaldemeter zu kalibrieren. Das Menü erlaubt auch die Ansteuerung des potenzialfreien Relais bei unterschiedlichen Konzentrationen, sodass externe Geräte (z. B. Alarm) geschaltet werden können.

    Typische Anwendungen:
    • Einfache Integration in vorhandene Sensor-Netzwerke
    • SPS- Regelsysteme
    • Stand-alone Raumüberwachung
    • Reinräume; Verpackungsräume und Werkstätten
    • Einzel- Fernüberwachung
    Betriebsarten:
    Das if/B kann in drei Betriebsarten verwendet werden, abhängig davon, was Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Dies sind:

    Getriggerter Modus
    In diesem Modus werden Proben nur genommen, wenn ein gültiger Puls auf der Probennahme- Eingangsleitung erkannt wird. Wenn das Messgerät zu diesem Zeitpunkt noch nicht zur Probennahme bereit ist, dann wird die Messwert- Abfrage verzögert - sobald das Messgerät bereit ist, dann wird eine Probe genommen.
    Dies ist ideal für die Verwendung mit einer SPS oder anderen Steuerungs- basierten Systemen, weil die Abtastrate durch die Eingangsleitungen gesteuert wird und der aktuelle Status als logische Pegel auf den Ausgangsleitungen verfügbar ist.

    Dauer- Modus
    Dieser Modus benötigt kein externes Triggersignal zur Probennahme. Die Messwerte werden vom Formaldemeter so oft wie möglich erfasst. Die Erfassungsdauer ist abhängig von der Proben- Konzentration (höhere Konzentrationen dauern länger bei der Reinigung des Sensors und verzögern dadurch die nächste Probennahme). Dieser Modus ist leicht einzustellen und ist ideal für Anwendungen, wo keine Steuersysteme vorhanden sind und wo die Probennahme- Frequenz sich ändern kann.

    Getakteter Modus
    Dieser Modus braucht keinen externen Trigger, aber im Gegensatz zum vorherigen Dauer- Modus, verwendet er einen internen Timer, um Probennahmen zu eingestellten Zeitintervallen anzusteuern. Dies kann vom Anwender zwischen 1 und 60 Minuten in 1-Minuten- Schritten eingestellt werden. Trotzdem ist der genaue Takt nicht garantiert, weil Probennahmen verzögert werden können, wenn das Formaldemeter zum entsprechenden Zeitpunkt noch nicht bereit für die Probennahmen ist.
     


    IFB_Anschluesse

     

    Technische Daten:

    Spannungsversorgung:

    15V-32V DC; (15V DC über mitgeliefertes Netzteil)

    Eingangs- Konzentration:

    0-10ppm (1ppb Auflösung) ; 10-30°C, 15-90% r. F. Für höhere Betriebstemperaturen technischen Rat anfragen!

    Wählbarer Eingangs- Messbereichsendwert:   

    2,5ppm, 5ppm, 10ppm oder 100ppm Formaldehyd- Konzentration

    Analoge Ausgänge:

    0-2,5; 0-5V; 0-10V oder 4-20mA

    Analoge Auflösung:

    16 Bit (65536 Schritte von Null bis zum Messbereichsendwert)

    Digitale I/O:

    Sample, Data & Error

    Alarm- Relais:

    Kontaktbelastbarkeit  0,5A bei 125VAC / 2A bei 30VDC

    Erweiterte Funktionen:



    Einfaches Verwaltungs- Menü zum Ändern der Einstellungen; analoge Testmuster  und Kalibrier- Ausgangszyklus; Kalibrier- Routine für das Formaldemeter; Messwert- Speicherung in nicht-flüchtigem Speicher.


    Mitgeliefertes Zubehör:
    Das Gerät wird frisch kalibriert mit Kalibrierzertifikat in einem robusten Koffer geliefert. Der Koffer enthält außerdem:

    • 1 Universal- Steckernetzteil
    • 1 Wandhalterungen
    • 1 Tischständer- Halterung
    • 1 Tüte mit Polyethylen- Schlauchstücken für den Ansaugstutzen des Messgerätes
    • Deutsche und original englische Bedienungsanleitung

    Bitte beachten: Bei Bestellung muss angegeben werden, welcher Eingangs- Messbereichsendwert und welche Art des analogen Ausgangs vom Anwender benötigt wird.



    Normal 0 21

    Der PPM Technology- Messwandler wurde entwickelt, um das Formaldemeter an Systeme Dritter anzuschließen. Er enthält ein Formaldemeter htV sowie die Interface- Platine und wird zusammen mit einem Stecker- Netzteil und einer Wandhalterung  geliefert. Das Interface kann beim Hersteller so konfiguriert werden, dass es verschiedene Ausgangs- Spannungen oder ein 4-20mA- Stromsignal ausgibt und außerdem ein Alarmrelais schaltet. Verschiedene Betriebsarten sind verfügbar, um einer ganzen Reihe von Nutzungen, Anwendungen und Situationen zu genügen. 

    Es gibt ein Konfigurationsmenü, das es dem Anwender ermöglicht, den Ausgangs- Typ, die Betriebsart zu wählen, sowie Ausgangs- Tests und die Abtastrate und auch das Formaldemeter zu kalibrieren. Das Menü erlaubt auch die Ansteuerung des potenzialfreien Relais bei unterschiedlichen Konzentrationen, sodass externe Geräte (z. B. Alarm) geschaltet werden können.

     

     

    Typische Anwendungen:

    ·        Einfache Integration in vorhandene Sensor-Netzwerke

    ·        SPS- Regelsysteme

    ·        Stand?alone Raumüberwachung

    ·        Reinräume; Verpackungsräume und Werkstätten

    ·        Einzel- Fernüberwachung

     

     

     

     

     

     

    Betriebsarten:

    Das IFB kann in drei Betriebsarten verwendet werden, abhängig davon, was Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Dies sind:


    Getriggerter Modus
    In diesem Modus werden Proben nur genommen, wenn ein gültiger Puls auf der Probennahme- Eingangsleitung erkannt wird. Wenn das Messgerät zu diesem Zeitpunkt noch nicht zur Probennahme bereit ist, dann wird die Messwert- Abfrage verzögert ? sobald das Messgerät bereit ist, dann wird eine Probe genommen.

    Dies ist ideal für die Verwendung mit einer SPS oder anderen Steuerungs- basierten Systemen, weil die Abtastrate durch die Eingangsleitungen gesteuert wird und der aktuelle Status als logische Pegel auf den Ausgangsleitungen verfügbar ist. 


    Dauer- Modus
    Dieser Modus benötigt kein externes Triggersignal zur Probennahme. Die Messwerte werden vom Formaldemeter so oft wie möglich erfasst. Die Erfassungsdauer ist abhängig von der Proben- Konzentration (höhere Konzentrationen dauern länger bei der Reinigung des Sensors und verzögern dadurch die nächste Probennahme). Dieser Modus ist leicht einzustellen und ist ideal für Anwendungen, wo keine Steuersysteme vorhanden sind und wo die Probennahme- Frequenz sich ändern kann.

    Getakteter Modus
    Dieser Modus braucht keinen externen Trigger, aber im Gegensatz zum vorherigen Dauer- Modus, verwendet er einen internen Timer, um Probennahmen zu eingestellten Zeitintervallen anzusteuern. Dies kann vom Anwender zwischen 1 und 60 Minuten in 1-Minuten- Schritten eingestellt werden. Trotzdem ist der genaue Takt nicht garantiert, weil Probennahmen verzögert werden können, wenn das Formaldemeter zum entsprechenden Zeitpunkt noch nicht bereit für die Probennahmen ist. 

     

     

    Bewertungen (0)

    Durchschnittliche Artikelbewertung

    Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: